Und noch eine Woche...


Es ist ehrlich gesagt zum Verzweifeln. Und ich hab keine Lust mich jetzt nochmal darüber aufzuregen. Deswegen nur ganz kurz: Ich hab noch kein Internet und damit auch kein Telefon. Traurig, aber wahr. So geht der ganze Mist bald nochmal von vorne los. Was ist daran so schwer einfach den Anschluss freizuschalten??? Kann mir das mal wer erklären???
Jetzt hab ich mich doch wieder aufgeregt. Ich hör jetzt auf damit.

Die ersten Wochen sind super angelaufen. Die Arbeit macht Spaß, die Leute sind alle supernett und ich fühl mich einfach pudelwohl.
Obwohl ich manchmal gedacht hatte, wenn ich von der Straßenbahn in meine Straße einbog: Wie schön wäre es, wenn hier jetzt ein vertrautes Auto stehen würde oder ganz überraschend jemand vor deiner Haustür steht. Dem war natürlich nicht der Fall. Was will ich auch erwarten. Schon allein die Wochen ohne Internet zeigen mir, wie sehr ich vermisst werde. Von rund 30 Mails, die ich bekommen habe, waren vielleicht zwei oder drei wichtig.
Dafür hab ich in MD nette Leute kennengelernt, auch wenn ich sie nur selten sehen kann. Wie lernt man denn auch Leute kennen, wenn man doch etwas ruhiger und nicht ganz so aufgeschlossen ist?

Einen Aufreggrund hab ich dann doch noch. Die "Home Improvement" Staffel, die am Donnerstag erschienen ist und eigentlich gestern oder heute ankommen sollte, kommt erst übernächste Woche ): Es ist schrecklich. Ich hab mich die ganze letzte Woche darauf gefreut. Und nun? Pustekuchen!

Das soll's erstmal von mir gewesen sein.

Lasst es euch gut gehen.

15.8.09 15:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen

home × × me
past × × guest
links × × books
--reading now--

"Und plötzlich warst du da" (Fran Cusworth)

--it's Twitter-Time--


--express myself--
Facebook
meinVZ
last.fm
Gratis bloggen bei
myblog.de